Monatliches Archiv: Oktober 2011

Okt 30 2011

Müllentsorgung

Wir sind verpflichtet, uns um die Müllentsorgung zu kümmern. Als wir den Vertrag abgeschlossen haben, hieß es, es werde nicht viel Müll anfallen, ein Anhänger würde reichen.  Vor allem am Stelltermin wäre es viel Verpackungsmaterial. Naja, es stimmt schon, dass es in den ersten 3 Tagen sehr viel Verpackungsmaterial war, aber es ist dennoch inzwischen auch so schon viel Müll angefallen.

Deshalb haben wir keine Abfallmulde o.ä., sondern nur einen PKW-Anhänger. Aber der ist regelmässig voll. Blöderweise hat von uns vier Häuslebauern nur das Auto von Daniela eine Anhängerkupplung, deshalb habe ich während meinem Urlaub mit Stefans Mutter Auto getauscht, denn ihr Auto hat ebenfalls eine Anhängerkupplung. So hat nun  jede Partei zumindest ein Auto mit Anhängerkupplung zur Verfügung.

Am zweiten Stelltag wollten Stefan und ich die erste Fuhre mit Verpackungsfolien (Abdeckung von den Baumodulen) am Wertstoffhof abgeben. Der Mitarbeiter am Hirschaider Wertstoffhof hat auch zugegeben, dass es Verpackungsmaterial wäre, dass er eigentlich annehmen müsste, aber leider hat er nur eine Tonne dafür und die ist schon voll. Und wenn sie leer wäre, wäre sie mit unserem Anhänger wieder voll, weswegen er die Folien nicht annehmen könne. Deshalb sollten wir die umliegenden Wertstoffhöfe anfahren und überall etwas abgeben (umliegend heißt in dem Fall im ganzen Landkreis, er könne uns aber auch nicht zusagen, dass wir sie dort abgeben können) oder wir sollten zum Müllheizkraftwerk fahren.

Also sind wir zum Müllheizkraftwerk, was eigentlich schade ist, denn bei den Folien handelte es sich um voll recycelbare Folien, die nicht verschmutzt waren. Diese nun zu verbrennen, ist eine Sauerei. Aber auch wenn wir alle Wertstoffhöfe abgefahren wären, wäre dies umwelttechnisch nicht gerade eine Meisterleistung gewesen.

Inzwischen haben wir bereits 4 oder 5 Fuhren Müll von der Baustelle abtransportiert, die nächste Ladung steht schon abfahrbereit. Soviel zu der Aussage, es werde nicht viel Müll anfallen.

Aber eine Frage ist noch ungeklärt: Wohin mit dem Bauschutt? Wir haben noch immer Betonklumpen vom Kellerbau im Garten liegen, bei den Dachziegeln sind einige zu Bruch gegangen. Aber das werden wir schon noch klären…

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.schweikart-online.de/?p=1214

Okt 30 2011

Elektro bei Vroni und Stefan

Da es anscheinend für einen ITler dringend notwendig ist, im eigenen Haus technischen Schnickschnack zu haben, haben wir das Elektro-Paket von Haas rausgenommen und haben nun Elektro als Eigenleistung. Allerdings muss bei uns die Kabelverlegung zum selben Zeitpunkt abgeschlossen sein wie bei Dani und Tobi, damit Haas weitermachen kann.

Deshalb ging es bereits Anfang der Woche schon mit den ersten Vorarbeiten los und übers Wochenende haben wir richtig rangeklotzt. Bereits am Montag und Dienstag kam Elektro Pöllmann und hat den Schaltschrank montiert, denn dafür war ein Elektromeister zuständig. Auch war trotz Stefans reichlich vorhandenen Kenntnissen doch noch fachmännischer Rat und Unterstützung notwendig. Ab Mittwoch ging es dann los mit Kabel verlegen und bis gestern abend haben wir dann eigentlich nichts anderes gemacht. In den Wänden waren bereits Leerrohre und -dosen eingebaut, man musste „nur“ noch die Kabel durchziehen. Doch das hört sich einfacher an als gedacht, am ersten Tag haben wir nur ganz wenige Kabel verlegt. Die Bauarbeiter waren  noch bis Donnerstag da, die haben sich schon über die massenweisen Kabel, die angeliefert wurden, amüsiert. Aber auch sie haben uns noch Tipps gegeben, die ein Fachmann einfach weiß (z.B. schreibe niemals mit Filzstift oder einem anderen wasserlöslichen Stift auf eine Wand, die später noch gestrichen wird).

Wichtigstes Utensil wurden die Rollhilfen, auf denen die Kabeltrommel aufgelegt wird und die man dann einfach abrollen kann und die Einziehhilfe, die man leicht durch ein Rohr fädeln kann, anschließend wird das Kabel am Ende der Einziehhilfe befestigt und dann mit dem Kabel wieder zurückgezogen.

Nun finden sich in unserem Haus weiße (SAT), graue (Strom), grüne (EIB), orange und blaue (beides Netzwerk) Kabel, es sollen in den nächsten Tagen noch kupferfarbene für die Lautsprecher dazukommen. Insgesamt anscheinend mehr als 3 km Kabellänge. Und es hat lang gedauert, bis wir zumindest so halbwegs Routine drin hatten. Ein Kabel alleine durch ein Rohr hindurchzuziehen, scheint fast eine Unmöglichkeit zu sein, man sollte schon immer mindestens zu zweit sein.

Zahlreiche Freunde haben uns besucht. So klangen die Arbeitstage meist mit einem gemütlichem Pizzaessen und einem oder zwei Feierabend-Bieren im neuen Haus aus.

Doch nun ist es geschafft, ein paar kleinere Kabel fehlen noch, aber da Haas bei Dani und Tobi erst am Montag mit der Elektro-Installation beginnt, ist nun der Zeitdruck weg und wir schaffen das sicher.

Auch bei Dani und Tobi haben wir LAN- und Sat-Kabel gezogen, aber da war dann schon die Routine drin und es ging viel schneller.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.schweikart-online.de/?p=1203

Okt 30 2011

Vorbereitungen für die Erdwärmebohrung

111020_11Ursprünglich sollte die Tiefenbohrung für unsere Erdwärmeheizung bereits vor dem Stelltermin sein, aber die Firma (eine Subfirma von Haas) hat das nicht mehr geschafft. Am 20.10 war dann endlich ein Ingenieur da, der alles mit uns besprochen, die Bohrpunkte festgelegt hat usw.

111020_12Die Bohrungen könnten auch unter der Garage sein, das hatten wir nicht erwartet. Statt einer Bohrung für 100 m haben wir nur eine Baugenehmigung für jeweils 2x 5o m bekommen, beide Bohrungen müssen 4 bis 5 m auseinander sein. Am 20.10.11 meinte der Ingenier noch, es müsse ein Abstand von 3m zur Grundstücksgrenze eingehalten werden, das hätte bedeutet, dass unser Gerüst abgebaut werden müsste, was natürlich wieder zu Zeitverzögerungen geführt hätte. Doch nach Durchsicht unserer Bohrgenehmigung und Rücksprache mit dem Landratsamt hat sich herausgestellt, diesen Abstand müssen wir nicht einhalten. Gott sei Dank. Nun muss nur die unterste Ebene vom Baugerüst etwas umgebaut werden.

111020_14Ärgerlich dagegen ist, dass auf der Seite von Dani und Tobi nun ein Lichtschacht durch einen Beton-Lichtschacht ersetzt wird, denn der Kondensator der Erdwärmeheizung wird außen angebracht. Den urspünglichen Lichtschacht hätte man sich also sparen können. Bei unserer Seite ist das nicht so problematisch, denn es handelt sich um das einzige Kellerfenster, das keinen Lichtschacht hat.

111027_05Anschließend haben wir ein Schreiben bekommen, dass sie in der KW 43 bohren wollen, jedoch „ist es in der Bohrbranche nur möglich einen Termin mit einem Spielraum von plus/minus einer Woche zu vereinbaren“. Na toll, da kann ich ja auch auf eine Terminvereinbarung verzichten. Bis jetzt war noch keiner da.

Aber am Donnerstag wurden bereits die Materialien geliefert, die jetzt vor unserem Haus stehen.

111027_01

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.schweikart-online.de/?p=1173

Okt 26 2011

An die Leser dieses Blogs!

Wie wir nun schon mehrfach feststellen konnten, erfreut sich unser Baublog großer Beliebtheit. Vor allem viele Kollegen und Freunde haben uns schon mehrfach darauf angeprochen.

Ein Blick in unsere Statistik:

 

 

 

Vor allem am Tag des Richtfests, also am Mittwoch, den 19.10.11 (22 Besucher) und am Montag, den 24.1o.11 (27 Besucher) haben viele auf unseren Blog geschaut. Das freut uns sehr, vielen Dank.

Allerdings würden wir uns auch über Kommentare freuen, damit wir wissen, wer von unseren Freunden, Bekannten und Verwandten hier mitliest.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.schweikart-online.de/?p=1104

Okt 26 2011

08:26 – getrenntes Dach

Bei der Trennwand zwischen beiden DHH wird das Dach mit Steinwolle unter den Dachziegeln und aufgemörtelten Ziegeln noch besonders gegen Brand geschützt…

20111026-082629.jpg

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.schweikart-online.de/?p=1101

Okt 24 2011

Geschützt: 17:34 – Dachdecker

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anzuschauen, gib dein Passwort bitte unten ein:

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.schweikart-online.de/?p=1095

Okt 22 2011

Fotos online

die Fotos vom ersten und zweiten Stelltag sind online

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.schweikart-online.de/?p=931

Okt 21 2011

Unsere vorläufige Heizung

Ich arbeite nur noch in der Nähe von dem Teil, denn es ist bitterkalt!!

20111021-125448.jpg

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.schweikart-online.de/?p=921

Okt 21 2011

Das Dach schreitet voran

Nachdem die drei mittleren Spalten auf dem Dach und das Dach um die Gaube und den Kamin rum in mühevoller Handarbeit gemacht werden müssen, ging es gestern den ganzen Tag nur auf dem Dach weiter und auch heute ist erstmal noch Dach angesagt…

20111021-073932.jpg

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.schweikart-online.de/?p=869

Okt 19 2011

Richtfest

Am Mittwoch haben wir Richtfest gefeiert. Da der Dachstuhl eigentlich schon am Dienstag fertig werden sollte, war das Richtfest für Mittwoc h, 17.00 Uhr angesetzt. Doch aufgrund der Verzögerungen war der Dachstuhl um 17.00 Uhr noch nicht fertig, doch kurz vor 18.00 Uhr ging es dann endlich los. Die vier Haas-Arbeiter standen auf dem Gerüst, einer trug einen Spruch vor. Die bisher beteiligten Firmen, die Bauherren, der Meister und die Gesellen wurden hochgelebt ( sagt man das so?), wir als Bauherren bekamen mit auf den Weg, dass doch bald die Hochzeitsglocken läuten sollten… Am Ende des Spruchs wurde ein Sektglas runtergeworfen und es zerbrach, was gemäss dem Motto Scherben bringen Glück positiv zu sehen ist. Anschließend luden wir zur ersten Feier im Partykeller von Dani und Tobi ein. Viele unserer neuen Nachbarn, auch der Verkäufer, der uns das Haus verkauft hat, die Erdarbeiten-Firma, einige Verwandte und Freunde waren da, so dass es eine richtig schöne Feier war. Die letzten gingen um 22.30 Uhr. Bilder folgen noch…

 

Edit: Beitrag wurde eigentlich am 21.10 geschrieben, jedoch zur besseren chronologischen Verständlichkeit habe ich diesen Eintrag zurückdatiert.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.schweikart-online.de/?p=873

Ältere Beiträge «